Kerbverein Habitzheim

Wichtiges aus den vergangenen 12 Monaten – der Kerbspruch

Im diesjährigen Kerbspruch ging es um zwei junge Kerbmädel, die in einem Lokal viel zu viel Ebbelwoi bestellten und denen zum Glück ein junger Mann zur Hilfe kam, um einen Mann, der vergaß zur Toilette zu gehen, …

um ein paar junge Männer, denen bei der vorletzten Kerb die paar Meter aus der Kneipe bis zum Freien Platz zu weit waren und deshalb in ein fremdes Auto stiegen und mit ziemlicher Verspätung wenig Verzögerung, ein Fertighaus, bei dem die Anschlüsse richtig verlegt und nur das Haus falsch herum montiert wurde, einer Schuhkäuferin, deren Zeh blutete und die zwei Schuh bezahlte aber nur einen mit nach Hause nahm, dem Team beim Häzemer Jedermannsturnier, die den Pokal in der Dusche stehen ließen und der Geburt eines echten Häzemers. All das ist Nachzulesen in der Kerbeitung 2017.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen