Kerbverein Habitzheim

Gut besucht: der ökumenische Kerbgottesdienst im Festzelt

In diesem Jahr fand der ökumenische Kerbgottesdienst am Sonntagvormittag im Festzelt auf dem Freien Platz statt und zu Beginn, bevor alle wach waren, fragte Pfarrerin Amélie Sinapius die Anwesenden auf den hinteren Bänken, ob sie dieNacht gut verbracht hätten. Statt der Angesprochenen antworteten die auf den vorderen Bänken sitzenden Kerbborschen und -mädel, woraufhin sie ihre Frage noch einmal deutlich an die Hinterbänkler richtete, um anschließend die Kerbborschen und -mädel zu fragen, ob sie denn überhaupt geschlafen hätten.

Das sorgte für gute Stimmung im Zelt und genauso ging es weiter. Mit Liedern, die zur Kerb passten und einer abwechslungsreichen Predigt, die auf diese Kerbtage zugeschnitten war und das Thema Dorfgemeinschaft und Zusammenhalt dem Streben nach mehr und mehr gegenüber stellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.